HexenLust 1 Fantasy Erotik

HexenLust 1 Fantasy Erotik

50 - 100 downloads

Add this app to your lists
View bigger - HexenLust 1 Fantasy Erotik for Android screenshot
View bigger - HexenLust 1 Fantasy Erotik for Android screenshot
View bigger - HexenLust 1 Fantasy Erotik for Android screenshot
HexenLust 1 | Erotischer Roman von Sharon York.
Erotisches E-Book eBook mit 192 Taschenbuch Seiten.

Weitere erotische E-Books, Hörbücher, Lese- und Hörproben als App hier im Store.

Das sagt die Presse:
Trinity Taylor:
»Fantastisches Buch
mit vielen Wendungen:
Hexen sind die neuen Vampire«

Beschreibung:
Die Hexen beschützen die Menschheit vor Vampiren, Dämonen & Magiern.

Doch der Sohn des Teufels
will diesen Pakt zerstören und
die Herrschaft an sich reißen.

Isabelle führt die Hexen in einen Kampf um Herrschaft, Lust & Liebe.

Mit magischem Verlangen,
feuriger Leidenschaft &
verteufelt gutem Sex
versuchen die Hexen,
den Teufel zu besiegen ...

Leseprobe:
Ira und ich nickten uns zu.
Maddox schwarze Armeehose mit den vielen Taschen hatte die Krankenschwestern ihm nicht ausgezogen, ebenso die schweren Soldatenstiefel. Doch das Wichtigste, seine Ritterlilie, ruhte auf dem Nachttisch neben ihm. Im Schlaf war es einfach, die Gedanken der Menschen zu lesen. Ihr Geist war dann so offen wie ein Scheunentor. Man konnte alles aus ihnen herausziehen. Jede Erinnerung, jede Empfindung, die Gefühle für jemanden.
Maddox sah ruhig aus, zufrieden und völlig entspannt. Ich beobachtete einen Moment, wie sich sein Oberkörper hob und schließlich wieder senkte, fuhr mit dem Finger die feinen, schwarzen Haare unter seinem Bauchnabel entlang, bis ich am mächtigen Koppelschloss des Gürtels landete. Ira durchwühlte seine dichten, schwarzen Haare, die nun nicht mehr mit Gel zusammengehalten wurden. Dann wanderten ihre Finger durch seinen Dreitagebart. Wenn er die Augen geschlossen hatte, wirkte er jünger, beinahe zerbrechlich, und absolut unwiderstehlich.
Ira fiel auf, dass ich jeden Zentimeter seines Körpers musterte.
»Dir gefällt, was du siehst, oder?«
Hitze begann langsam zwischen meinen Schläfen zu pochen, als ich mit den Fingernägeln über seine Seiten fuhr. Zärtlich rieb ich über sein Gesicht. Ich meinte, ein leichtes Stöhnen zu vernehmen, während ich sanft seine Gesichtszüge abfuhr. Das wiederholte ich einige Male. Seine Haut war weich und fühlte sich unter meinen Fingern unglaublich gut an.
Ira beobachtete mich mit halb geöffnetem Mund. Es schien ihr sichtlich Freude zu machen und allmählich erröteten auch ihre Wangen.
»Nimm das hier«, sagte sie mehr gehaucht als gesprochen, und reichte mir ein Töpfchen mit heilender Massagecreme.
Ich verteilte die Flüssigkeit zwischen meinen Fingern und wärmte sie dadurch ein wenig an. Als ich mit flachen Händen seinen Hals berührte, zuckte er für einen Moment. Er war bereits in der Aufwachphase. Vielleicht brauchte er noch eine Viertelstunde, dann würde er wieder fit sein. Auch Ira bemerkte es.
»Lass mich dir ein wenig helfen.« Ihre braunen Augen funkelten, als sie ihren Rock hochraffte und sich mit gespreizten Beinen auf Maddox setzte. »Nur ein ganz klein wenig«, wisperte sie, während sie mit federnden Bewegungen ihr Becken leicht vor und zurück wippen ließ. Dabei streichelte sie Maddox Bauch mit ihren Fingernägeln.
Auch ich erhöhte den Druck auf seinem Gesicht. Erst bewegte er den Kopf leicht und kaum merklich, doch als Ira ihr Kreuz durchdrückte und ihren Slip mehr und mehr an seinem Schritt rieb, wiegte er sich mit jeder Sekunde mehr. Ich nahm noch etwas Massageöl und träufelte es auf seinen Brustkorb. Sorgfältig verteilte ich es, musste mich dabei über ihn lehnen, sodass mein Busen rhythmisch über sein Gesicht strich. Er atmete nun heftiger, und ich spürte seinen heißen Atem durch meine Bluse.
»Oh«, stöhnte Ira, als sie bemerkte, dass sein Penis sich mehr und mehr unter ihr aufrichtete und die Militärhose ausbeulte. »Das wird dir gefallen!«
Mit leichtem Keuchen verdrehte sie die Augen und erhöhte den Druck auf ihn. Ihre Beine presste sie nun an seine Seiten, dabei blitzten ihre halterlosen Strümpfe auf.
Sein Brustkorb bebte. Ich konnte gar nicht anders, als seine Brustwarzen zu küssen und leicht in sie zu beißen. Maddox schien das zu gefallen.

Tags: fantasy erotik, ebook erotic gratis, hexenlust kostenlos, hexenlust 1, feuchtoasen hörbuch kostenlos, free erotic ebooks, erotischen comics gratis, erotic teufel comic, aurelia nymphe der lust, vögelbar 1.

Comments and ratings for HexenLust 1 Fantasy Erotik

  • There aren't any comments yet, be the first to comment!