Ask an expert: get a personalized answer within 24 hrs!X Close

Ich will dich jetzt Probe Sex

Ich will dich jetzt Probe Sex

FREE

(4 stars)

(64)


Download for Android

50,000 - 100,000 downloads

Add this app to your lists
View bigger - Ich will dich jetzt Probe Sex for Android screenshot
View bigger - Ich will dich jetzt Probe Sex for Android screenshot
View bigger - Ich will dich jetzt Probe Sex for Android screenshot
LESEPROBE zum der folgenden erotischen Buch-App.
Die Vollversion hier bei Google Play.

Ich will dich jetzt | Erotische Geschichten von Trinity Taylor.
Erotisches E-Book eBook mit 224 Taschenbuch Seiten.

Weitere erotische E-Books, Hörbücher, Lese- und Hörproben als App hier im Store.

Das sagt die Presse:

bild.de:
»Erotischer Buchtipp: Es geht um unerfüllte Wünsche, um unterdrücktes Verlangen, um erotische Begierde! Frauen auf der Suche nach Glück, nach Befreiung aus ihrem selbst gebauten prüden Sex-Käfig. Für den kleinen Sex-Appetit zwischendurch der ideale Lust-Stiller! Aufregend, heiß ... «

Beschreibung:
Trinity Taylor erzählt auch
in diesem fünften Buch von
ihren intimsten Erotik-Träumen …

Mit dem besten Freund für das Date
mit einem Fremden Sex üben,

sich einem Modedesigner auf dem
Catwalk im sexy Outfit präsentieren,

den Unbekannten im Tempel der Lust
unter einem Wasserfall verwöhnen,

oder sich von einem Klavierschüler
verführen lassen …

Liebe, Verlangen und Leidenschaft
fügen sich in sechs perfekt sexy
erotische Geschichten.

Leseprobe:
Liebeslehre
... Linda drückte den Klingelknopf. Was, wenn er nicht da wäre? Was, wenn er sie auslachen würde? Was, wenn er ihr die Tür wieder vor der Nase zuschlug?
Die Wohnungstür öffnete sich. Howards Kopf erschien. Erstaunt blickte er sie an. »Linda!«
»Hallo, Howard. Störe ich dich?«
»Nein, komm rein.«
Sie bedankte sich leise und ging an ihm vorbei.
Noch während er die Tür schloss, fragte er: »Ist was passiert?«
Linda zog die dicke Jacke, den Schal und die Stiefel aus. »Nein, nicht direkt. Ich… brauche deine Hilfe.« Sie ging ins Wohnzimmer, setzte sich auf die Couch. Ihre Hände schob sie unter ihre Oberschenkel.
Howard war ihr gefolgt. »Aha. Möchtest du einen Kaffee?«
Sie nickte. »Gern.«
Er verschwand in der Küche und hantierte mit Bechern herum. Der Kaffeeautomat brühte ruck zuck zwei Kaffees. Als Howard ihr den Becher reichte, war schon Milch drin.
»Danke.«
»Also?« Howard ließ sich in einen Sessel sinken, führte seinen Becher zum Mund, nahm einen vorsichtigen Schluck und fragte: »Wobei soll ich dir helfen?«
Schnell führte auch Linda ihren Kaffee zu den Lippen und nahm einen Schluck. »Es ist etwas prekär«, sagte sie langsam.
»Soll ich etwa Elliott für dich umbringen?« Er lachte über seinen eigenen Witz.
»Nein, es hat nur indirekt mit ihm zu tun. Eher mit dir und mir.«
Howard wurde hellhörig. »Mir mir und dir? Was meinst du?«
»Schlaf mit mir!«
Howard klappte der Mund auf. Er war sprachlos. »WAS?«, stieß er schließlich hervor.
»Ich weiß, es ist eine sehr große Bitte. Aber ich möchte einfach mit dem Wissen, was beim Sex passiert, zu Elliott zurückkehren. Wenn wir dann miteinander schlafen, dann weiß ich wenigstens, worauf es ankommt.«
»Und ich bin das Versuchskaninchen?«
»Nein, du bist mein Lehrer.«
Howard stellte seinen Kaffeebecher weg und schüttelte vehement den Kopf. »Das kommt überhaupt nicht in Frage!!!«
»Bitte.«
»NEIN, Linda!« Er sprang auf. Eine Weile blickte er sie an, als hätte sie den Verstand verloren. Dann lief er wie ein Panther im Zimmer auf und ab.
»Es soll ja auch keine große Sache werden«, versuchte Linda es. »Es soll nur ein…... eine Art Erfahrung oder Gebrauchsanweisung werden.«
»Gebrauchsanweisung?!« Er starrte sie an.
Linda senkte den Kopf. »Tut mir leid. Ist wohl doch ein bisschen viel verlangt, oder?!«
»Ja, weiß Gott, das ist es!« Er schüttelte den Kopf, dann sagte er etwas ruhiger. »Linda, man kann doch nur mit jemandem Sex haben, den man auch liebt. Ansonsten ist es Prostitution.«
»Aber ich liebe dich doch.«
Stille.
Lindas Herz begann wild zu schlagen. Was hatte sie da gesagt?
Howard blickte sie wie erstarrt an.
»Ich meine…...«, versuchte Linda die Sache ins rechte Licht zu rücken. »Wir ... sind ... schon so lange befreundet und kennen uns so gut .... Natürlich mag ich dich, und ich hab dich lieb als besten Freund. Verstehst du, was ich meine?«
Langsam nickte er. »Ja, verstehe.«

Tags: ich will jetzt sex auf probe, ich will dich so sehr und sex, ich will dich jetzt probe sex, ich will dich jetzt ebook, ich will dich sexy, sexy dir, ich will gratis sex jetzt, erotik bücher vollversionen.

Comments and ratings for Ich will dich jetzt Probe Sex

  • There aren't any comments yet, be the first to comment!