Ask an expert: get a personalized answer within 24 hrs!X Close

Ossendorf WebApp

Ossendorf WebApp

FREE

(5 stars)

(2)


Download for Android

50 - 100 downloads

Add this app to your lists
Wo Landschaften Geschichten erzählen

Entdecken Sie die Spuren der uralten Kulturlandschaft bei Ossendorf. Auf der etwa dreistündigen Wanderung entlang des GPS-Pfades am Rande der Warburger Börde, werden Sie durch Hörgeschichten und Informationstafeln bei der Deutung der Spuren unterstützt.

Vor mehr als 7.000 Jahren wurden die ersten Äcker in der Börde bestellt. Seit dieser Zeit dominieren Ackerflächen die weite, sanft geschwungene Landschaft. Die fruchtbaren Lössböden sind sehr ertragreich. Deshalb haben sich nur wenige Reste der ursprünglichen Wälder in dieser Region erhalten. Am Rande der Börde gibt es Zeugen ehemals üblicher Landnutzung: die steinreichen Kalkscherbenäcker, die blumenbunten Kalkmagerrasen, die mageren Wiesen, Streuobstbestände oder die kleinbäuerlichen Abgrabungen.

In Ossendorf sind am Heinberg, am Rabensberg und an der Franzosenschanze noch kleinflächige, ungespritzte Äcker erhalten geblieben, umgeben von einem Saum aus Blüten, Hecken, Lesesteinhaufen oder unbefestigten Feldwegen. Hier findet man noch artenreiche Lebensgemeinschaften aus Pflanzen und Tieren. Sie können die Feldlerche hören, Feldhasen, Wachteln und Rebhühner beobachten und Goldammern, Neuntöter und Dorngrasmücken in ihren in den Hecken geschützten Nestern erahnen.

Auf einigen Äckern, die Fachleute zu den 100 schönsten in ganz Deutschland zählen, blühen neben dem tiefroten Klatschmohn farbenprächtige Ackerwildkräuter wie Feld-Rittersporn und Sommer-Adonisröschen. Auf den kargen, extensiv genutzten Kalkscherbenäckern haben diese alten Wegbegleiter der Ackerbauern bis heute überdauert.

Im Juni verwandeln artenreiche Salbei-Glatthaferwiesen Teile des Rabensbergs und der Franzosenschanze in ein Meer aus tiefblauer Farbe. Diese traditionellen Heuwiesen werden nur zweimal im Jahr gemäht. Sie gedeihen auf mageren Standorten und weisen eine ähnliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren auf, wie die direkt benachbarten Kalkmagerrasen.

Die vielfältige Kulturlandschaft um Ossendorf beherbergt mit ihren orchideenreichen Kalkmagerrasen, Kalkfelsen und Salbei-Glatthaferwiesen zahlreiche europaweit geschützte Lebensräume. Sie alle sind wichtige Bausteine für das europaweite Schutzgebietssystem „Natura 2000“.

Herzlich Willkommen und angenehme Erholung in "Erlesener Natur"!

Weitere Informationen: www.erlesene-natur.de

Copyright 2013 Kreis Höxter

Comments and ratings for Ossendorf WebApp
  • (80 stars)

    by Fatool Albaluchi on 07/07/2013

    Gr8 app n really useful :)